Ausrüstung & Tipps: Bergsteigen

Für mich gibt es kein schöneres Gefühl als auf dem Gipfel eines Berges zu stehen und auf die Erde herunterzublicken, auf die Wälder, die Flüsse; den Blick in die Ferne schweifen zu lassen und zu wissen, dass man etwas ganz Besonderes geschafft hat.

Ausrüstung & Tipps: Bergsteigen

Es gibt einfach keinen Vergleich dafür, der ausdrückt, welches einzigartige Gefühl einen überkommt, wenn man einen Berg bestiegen hat. Es ist eine Mischung aus den verschiedensten Emotionen, darunter auch Ehrfurcht und Stolz, sowie eine besondere Form von Leichtigkeit gepaart mit unbändiger Energie, einfach alles bewältigen zu können.

Ausrüstung & Tipps: Bergsteigen

Es muss ja kein Achttausender sein, den man erklimmen will. Auch eine leichte Wanderung bedarf ausgeprägter Vorbereitung und Planung. Manchmal sind die höchsten Berge längst nicht die schwierigsten. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Ausrüstung du bei einer Tour dabeihaben solltest, um auf alles vorbereitet zu sein.

Wenn du noch ein Anfänger bist, was das Bergsteigen betrifft, ist es keine schlechte Idee, sich im Internet Ratschläge zu holen – ganz wie hier auf meinem Blog. Hier kannst du Erfahrungen einholen und Routen planen. Aber auch abseits von Webseiten und Foren kann ich dir nur raten, den Weg in ein Outdoor-Geschäft zu nehmen. Die Verkäufer sind meistens selbst erfahrene Wanderer oder Kletterer und können dir wertvolle Tipps geben. Schon manche Gegenstände, die ich zu Beginn meiner Kletterleidenschaft noch als moderne Hightech-Goodies ohne nachzudenken eingekauft habe, konnten mir doch nicht so gut helfen wie erwartet. Daher habe ich hier eine kleine Liste mit Ausrüstungsgegenständen zusammengestellt, die für eine Bergtour definitiv in deinen (individuell angepassten und sorgsam ausgewählten) Rucksack gehören:

  • Eine Sportbrille (vor allem für Wanderungen im Winter und bei Schnee sinnvoll, denn die Reflektionen des Lichts sollte man nicht unterschätzen)
  • Ein Zelt, das schnell auf- und abbaubar ist, sowie möglichst zwei Eingänge hat (einer ist damit immer windgeschützt), regensicher und windfest ist
  • Extra Bergsteiger-/Kletterhosen, die Taschen und kleine Fächer haben, um Material zu verstauen und deine Karabiner und Gurte beim Klettern richtig einzuhängen
  • Kletterschuhe mit der richtigen Sohle, die perfekt sitzen, dir Halt und dir Schutz vor dem Abrutschen geben
  • Kommunikationsgeräte (Funkgerät etc.), die dir im Notfall die Kommunikation mit Helfern oder Begleitern ermöglichen
  • Ganz wichtig: Vollständiges Bergsteigermaterial (Helm, Klettergurt, Klettersteigsets, Wurfleinen, Sicherungsgeräte, Seile, Karabiner, Slacklines, Chalkbags, Steigeisen, etc.)

Ausrüstung & Tipps: Bergsteigen

Grundsätzlich sind viele dieser Dinge eigentlich für jede Form von Tour bzw. Expedition unerlässlich. Daher habe ich noch die drei wichtigsten Tipps für dich, was das Bergsteigen und Klettern an sich betrifft:

  • Brich frühzeitig auf: Eine Klettertour ist kein Urlaub, wenn du mal wieder ausschlafen willst. Du solltest dich früh genug auf den Weg machen, damit du rechtzeitig dein Tagesziel erreichst. Am Abend etwas mehr Zeit zu haben ist es absolut wert, früh genug aufzustehen.
  • Übermut tut selten gut: Plane deine Route so, dass du sie auch wirklich bewältigen kannst. Rechne immer ungeplante Zwischenfälle mit ein, die dir Zeit rauben können, sei es eine schwierige Kletterpassage oder auch nur eine Schramme, die du kurz versorgen musst. Wenn du dir immer einen Zeitpuffer freilässt, brauchst du dich nicht beeilen und beugst Unvorsichtigkeit und Fehlern vor, die durch mangelnde Konzentration entstehen.
  • Überschätze dich nicht: Ich persönlich finde, dass Bergsteigen – eigentlich jedes Hobby – immer Spaß machen sollte. Klar ist es richtig, sich herauszufordern und sich Motivationsziele zu setzen, indem man eine schwierige Strecke auswählt, aber suche dir wirklich nur Routen aus, denen du gewachsen bist. Je mehr Übung du hast, desto anspruchsvoller dürfen auch die Kletterpartien werden, doch übertreibe es nicht.

Ich hoffe, dass meine Tipps dir schon mal einen ersten Einblick geben konnten, auf was du als Bergsteiger achten solltest. Meine ultimativen Tipps zum Thema Camping habe ich in einem zweiten Blogartikel für dich gesammelt. Wirf doch auch hier noch einen Blick drauf, damit du schon bald dein Equipment zusammensuchen und losziehen kannst!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *